Hapkido/Haidong Gumdo

Haidong Gumdo ist…

… (gesprochen: HÄDONG GOMDO) ist eine moderne koreanische Kampfkunst mit sehr alten Wurzeln.

Eine Kampfkunst, die den Kampf mit dem Schwert auf den Schlachtfeldern realistisch nachempfindet.

Im realen Kampf funktionieren die Techniken. Natürlich sind diese Techniken nicht für die moderne Selbstverteidigung geeignet.


Dies ist aber auch gar nicht das Ziel! 

Das Ziel ist viel mehr die Selbstkultivierung: Haidong Gumdo fördert Konzentration und Ausdauer und fordert Umsicht, Respekt und Achtung vor dem Trainingspartner.

Diese Einsichten sollen Einfluss auf den alltäglichen Umgang mit den Mitmenschen nehmen.

Haidong Gumdo ist eine Bewegungskultur, die den Anspruch hat, durch ihre Philosophie auch Geist und Seele anzusprechen.

Im Haidong Gumdo wird mit dem Holzschwert geübt. Das Holzschwert wird genauso vorsichtig und achtsam behandelt wie ein scharfes Schwert.

Wenn man – nach vielen Jahren Training – die Dan-Prüfung (schwarzer Gürtel) abgelegt hat, beginnt man mit dem echten Schwert zu trainieren.

(Quelle: www.hdgd.koeln)

Hapkido ist…

…eine koreanische Kampf- und Selbstverteidigungskunst, die primär aus Abwehrtechniken besteht. Ihr koreanischer Name findet seine Bedeutung in den drei Silben Hap = Harmonie, Ki = Lebens- und Körperenergie, Do = Weg. Die Grundlage aller Bewegungen ist dabei das harmonische Zusammenwirken von Körper und Geist. Diese folgen dabei vornehmlich den asiatischen Prinzipien des Kreises und des Flusses. Das umfassende und vielseitige Hapkido besteht aus verschiedenartigen Elementen, von Hebel- und Wurftechniken, Tritten und Schlägen über Atemübungen und Meditationen bis hin zum Waffentraining und Freikampf sowie vielem mehr.

(Quelle: www.budo-nrw.de)

Haidong Gumdo und Hapkido sind organisiert im Dachverband für Budotechniken / LSB NRW.